Erich Kästner-Schule Lich
"Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es." Erich Kästner

Aktuelles

Hier findet ihr

  1. Neuigkeiten,
  2. Hinweise für zukünftige Veranstaltungen und
  3. Bilder.

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.



15.06.2018 Förderverein veranstaltet fünftes Polizeicamp

Aufregend, spannend und informativ war es im Polizeicamp der Erich-Kästner-Schule (EKS) und der 2. Abteilung der Hessischen Bereitschaftspolizei auf dem Polizeigelände in Lich. Etwa 200 Grundschüler »rückten« mit ihren Eltern ein, die nach diversen Hilfen wie »Zelt aufbauen« wieder nach Hause entlassen wurden.

Das Polizeicamp fand jetzt zum fünften Mal statt, und es kommen immer mehr Kinder, erklärte Polizeihauptkommissar Stefan Rudolf. Es wird veranstaltet und finanziert vom Förderverein der EKS unter Beteiligung der Schulleitung, der Lehrkräfte und der Eltern. Auch mehrere Polizeibeamte waren auf freiwilliger Basis mit Organisation und Koordination der Veranstaltung befasst. Nicht zu vergessen: Die Johanniter mit ihrem Rettungswagen und ihren Suchhunden, die Licher Jugendfeuerwehr und Martin Tischer von der Selbstverteidigung Wetterau trugen ebenfalls zum Gelingen der Veranstaltung bei, zu der auch eine Übernachtung gehörte. Einer der Höhepunkte war wieder die Übergabe der blauen Camp-T-Shirts an die Mädchen und Jungen.

Aufregend war es in der »Tatortspurenstraße« der Polizei. Die kleinen Polizisten mussten herausfinden, wie viel Geldkassetten am Tatort versteckt waren, und andere Spuren finden. Sie erfuhren, wie Fingerabdrücke genommen werden, und dass jeder der über sieben Milliarden Menschen auf der Welt ein anderes Fingerabdruckmuster hat.

Im Rettungswagen der Johanniter wurde es sehr eng, als etwa 15 Kinder mit den Rettungssanitätern das Innere des Wagens in Augenschein nahmen und erfuhren, wozu die vielen verschiedenen Geräte gut sind. Die dritte Station war das Selbstverteidigungstraining in der kleinen Sporthalle, in der die Kinder unter Anleitung Selbstverteidigungsübungen durchführten. 

Suchhunde aus nächster Nähe 

Insgesamt gab es in dem bis heute einzigartigen Licher Polizeicamp, das so in Hessen noch nie durchgeführt wurde, sechs Stationen. Die Kinder wurden vorher in zehn Gruppen aufgeteilt und zogen mit ihren Betreuern im Wechsel von Station zu Station.

Nächste Station war die Jugendfeuerwehr. Dort mussten die Kinder mittels einer Kübelspritze Plastikflaschen von einem Brett spritzen und erleben, dass es leichter aussieht als es geht. Fußball und weitere Ballspiele fanden auf dem Sportplatz statt. Besonders spannend war es bei den Johannitern, wo die Kinder das Training der Suchhunde aus nächster Nähe erlebten.

Konrektorin Ulrike Götz und Schulleiter Jürgen Vesely werteten die Polizeicamp-Olympiade aus und stellten die Urkunden für die Kinder aus. Keine leichte Aufgabe, da die Mädchen und Jungen insgesamt zehn Aufgaben bewältigten, deren Ergebnisse in den Laufzetteln dokumentiert waren. Speerwerfen, Fragen beantworten, Zielwerfen, Zielspringen aus dem Stand, Baumarten benennen, Wasser mit Esslöffeln tragen, Torwand schießen, Inhalte von Gläsern schätzen, Haus- und Strichmännchen malen sowie Gedichte schreiben waren die sportlichen und geistigen Aufgaben, die zu lösen waren.

Das Vertrauensverhältnis zwischen Polizei und Bürgern einschließlich Kindern aufzubauen und zu stärken, sei das Ziel dieser Veranstaltung, erläuterte Polizeihauptkommissarin Kerstin Wöhe. Sie danke der Schule und dem Förderverein mit der Vorsitzenden Martina Jilg für die Zusammenarbeit. (kjg/Foto: Polizei)

Artikel Gießener Allgemeine 19.06.2018

 10.04.2018 Schüler bauen für Schüler: 30 neue Bänke für EKS

Grund zur Freude in der Erich-Kästner-Schule (EKS): Jürgen Ranft von der Willy-Brandt-Schule Gießen (WBS) übergab am Dienstag gemeinsam mit einer kleinen Abordnung die von WBS-Schülern hergestellten Bänke für die EKS an Schüler und Schulleiter Jürgen Vesely. Mit dabei waren Martina Jilg (EKS-Förderverein) und Schulelternbeirat Andreas Schmidt. Die »Satzbänke« sollen die Sitzgelegenheiten in der Aula ersetzen, die von den Schülern bei Veranstaltungen aus den Klassenzimmern in die Aula gebracht werden mussten. Insgesamt sind es zehn Sätze mit je drei Bänken, die platzsparend untereinandergeschoben werden können. Die Bänke bestehen aus stabverleimten Rotbuchebohlen, deren Seitenteile mittels Zinkenverbindungen mit der Sitzfläche zusammengefügt sind – eine schöne und zugleich stabile Verbindung. Bei der Anfertigung auf WBS-Maschinen konnten die Berufsschüler typische Tischlertätigkeiten, Arbeiten mit Kleinmaschinen sowie Abläufe im Herstellungsprozess erproben. Die Idee wurde seitens des Elternbeirates und des Fördervereines der EKS entwickelt. Martina Jilg hatte bei der gemeinnützigen Stiftung der Sparkasse Gießen erfolgreich eine Förderung beantragt. Ein Restbetrag für die Materialien kam vom Förderverein. (Foto: kjg)

Artikel Gießener Allgemeine 10.04.2018

 04.04.2018 „Die Kinder sind die Sieger“ – EKS und TV Lich Basketball unterzeichnen Vertrag für die tägliche Sportstunde

Ab dem kommenden Schuljahr werden alle ersten Klassen der Licher Erich-Kästner-Schule fünf Sportstunden pro Woche erhalten statt der vorgeschriebenen drei. Jeden Tag eine Stunde Sport sollte den Kindern die nötige Bewegung geben, die sie für eine gesunde und ausgeglichene Entwicklung benötigten. Gleichzeitig erlebten sie die Gemeinschaft in ihrer Klasse noch intensiver. „Der Zusammenhang zwischen Bewegung und Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten ist oft nachgewiesen“, erklärte der Vizepräsident des Landessportbundes Hessen, Prof. Dr. Heinz Zielinski. Der Landessportbund hat das Programm „Die tägliche Sportstunde“ aufgelegt, an dem nun der TV Lich Basketball und die Erich-Kästner-Schule als sechstes Beispiel in Hessen teilnehmen werden. Die zusätzlichen Sportstunden werden vom Verein übernommen und durch den Landessportbund bezahlt.

Schulleiter Jürgen Vesely sagte bei der Vertragsunterzeichnung: „Wir machen sehr gute Erfahrungen mit dem TV Lich Basketball, der bereits in diesem Schuljahr im Rahmen des Projekts "Bewegung macht stark" den Sportunterricht mit einem hauptamtlichen Trainer unterstützt und der zwei Basketball-AGs anbietet mit 50 Kindern. Sieger sind für uns eindeutig die Kinder, die jeden Tag Sport machen können.“ Vereinsvorsitzende Dr. Annette Gümbel dankte dem anwesenden Elternbeirat für die Unterstützung: „Man braucht gute Partner vor Ort, damit das Projekt gelingt: Schulleitung, Eltern und Verein. In Lich ist es besonders, da wir in unserem Jugendprojekt auch die Übergänge zwischen Kindergärten und Schule bewusst in den Blick genommen haben. Die zukünftigen Erstklässler kennen unserer Trainer Freddy bereits, weil er auch in ihrem Kindergarten eine Bewegungsstunde für die Vorschulkinder anbietet. Da gibt es schon Vertrauen und bekannte Gesichter, das macht den Übergang in die Schule leichter. Wir freuen uns als Verein sehr, dass unser Trainer gleichberechtigt im Kollegium agieren und den Erstklässlern Sport in zwei zusätzlichen Stunden unterrichten kann.“


07.09.2017 Der Förderverein der EKS unterstützt das Projekt "AG Bürgerpark".

Die AG Bürgerpark ist eine Projektgruppe, die in enger Kooperation mit dem Licher Bürgerpark in diesem Schuljahr entstanden ist. Finanziell wird das Projekt durch den Förderverein der EKS unterstützt.

Ziel der AG ist es, bereits unsere Kinder zu einem verantwortungsvollen Umgang mit sich und ihrer Umwelt zu schulen. Die Kinder sollen sich aktiv für den Bürgerpark und seinen Erhalt/ seine Entwicklung einsetzen, um sich dadurch mit dem Ort besser identifizieren zu können. Dies geschieht durch verschiedene Arbeitsformen und Aufgaben (Garten- und Beetpflege, Einsammeln von Unrat, gemeinsame Spiele vor Ort, im Bau von Nistkästen u.v.m.).

Unsere AG Bürgerpark greift aktiv den kooperativen und sozialen Aspekt auf, indem sowohl Kinder der Erich Kästner-Schule und der Anna Freud-Schule daran teilnehmen können. Kinder mit besonderem integrativem Augenmerk werden aktiv eingebunden und durch das Team der AG Bürgerpark begleitet, welches sich aus dem Schulsozialarbeiter Herrn Gruß und dem Lehrerteam Herrn Jirschim und Frau Irle (Organisation) zusammensetzt.
Wir freuen uns sehr, dass die AG Bürgerpark auf so großes Interesse gestoßen ist.

27.08.2017 Einweihungsfest der neuen Spielgeräte

 

19.05.2017 Lesewettbewerb

Am 19. Mai 2017 richtete der Förderverein den 17. Lesewettbewerb für alle Klassen der Erich-Kästner-Schule in der Aula aus. Unsere Jurymitglieder waren

  • Frau Dr. Christiane Schmahl (Schuldezernentin des Landkreis Gießen)
  • Frau Helga Lehmann (ehem. EKS-Lehrerin),
  • Frau Dr. Sibylle Starzacher (Förderverein Stadtbibliothek Lich)
  • Herr Peter Damm (Musikschule Lich + KünstLich e.V.),
  • Herr Lennart Wehrum (Schüler der DBS und Gewinner Lesewettbewerb weiterführende Schulen)


Zwei Kinder haben jeweils pro Klasse gelesen. Die Erstklässler waren noch außer Konkurrenz und konnten „Wettbewerbsluft“ schnuppern. Für die Klassen 2 – 4 traten ebenfalls jeweils zwei Kinder an. Hier wurden pro Jahrgang die besten drei Leser durch die Beurteilung der Jury ermittelt.
Jede/r der Teilnehmer/innen bekommt einen Gutschein für die Licher Eisdiele und ein Filmplakat vom Kino Traumstern. Die 1.-3. Plätze des 2. bis 4. Jahrgangs erhalten zusätzlich eine Kino-Eintrittskarte und gewinnen für ihre Klassen Gutscheine für die Bücherkiste.
Unsere Gewinner 2017:
1. Platz: Soanna Sonntag, Tim-Luca Siegmund, Felicia Eckenbach
2. Platz: Christian Wissig, Melina Magnus, Isabell Heinz
3. Platz: David From, Finn Karl Berg, Fabienne Will

Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Lesewettbewerb in 2018!!!


21.05.2016 Gemeinsames Schulfest der Erich Kästner-Schule mit der Anna Freud-Schule

Mai 2016 Der Förderverein hat die Sandgrube der Weitsprung-Anlage mit neuem Sand füllen und den dreckigen Sand entsorgen lassen.

Wir sagen auch ganz herzlich Dankeschön an unseren fleißigen Hausmeister, Herrn Gerling, der die Anlage von Gras und Unkraut befreit hat.

Wir wünschen allen Kindern viel Spaß und viel Erfolg beim Weit-Sprung-Training.

29.04.2016 Lesewettbewerb

Am 29. April 2016 richtete der Förderverein den 16. Lesewettbewerb für alle Klassen in unserer neuen Aula aus. Unsere Jurymitglieder waren

  • Frau Helga Lehmann (ehem. EKS-Lehrerin),
  • Frau Gabi Bauer („Lesewiese“),
  • Frau Gaby Meineke (ehem. Organisatorin + Gesamtelternbeirat),
  • Herr Werner Hungenberg (Förderverein „Stadtbibliothek“),
  • Herr Peter Damm (Musikschule Lich + KünstLich e.V.),
  • Frau Eva Goldbach (Mitglied des Landtages) und
  • Frau Irmgard Altland-v.Meyerinck (ehem. Lehrerin der Selma-Lagerlöf-Schule).

Die Kinder lesen jahrgangsweise, pro Klasse treten 2 Schüler an. Die Erstklässler lesen außer Konkurrenz und können hier schon mal „Wettbewerbsluft“ schnuppern. Bei den 2. bis 4. Klassen werden pro Jahrgang die besten 3 Leser ermittelt.

Jede/r der Teilnehmer/innen bekommt einen 3,-€ Rewe-Gutschein und ein Filmplakat vom Kino Traumstern. Die 1.-3. Plätze des 2. bis 4. Jahrgangs erhalten zusätzlich eine Kino-Eintrittskarte und gewinnen für ihre Klassen Gutscheine für die Bücherkiste.

Unsere Gewinner 2016:
1. Platz: Tim Leon Orwat, Enid Solan und Nele Leib
2. Platz: Fiona Freis, Charlotte Gümbel und Aaliyah Sommer
3. Platz: Amelie Philine Nitz, Ida Stroh, Lena Leuschner, Max Reiswich, Lara Gruß und Daniel Franz

01.04.2016 Aktuelle Bilder von unserem neuen Schulgebäude


Spendenübergabe am 29.09.2015 im Drogeriemarkt DM in Lich

Der Förderverein bekommt seit ca. einem Jahr regelmäßig von DM die eingenommenen 1 und 2 Cent Stücke. Zwischenzeitlich sind schon 300 € zusammengekommen. Das war der Anlass für uns, Danke zu sagen.


09.07.2015 Ausflug der 4. Klassen nach Wiesbaden

Die 4. Klassen der Erich Kästner-Schule nahmen an einer interessanten Führung durch das Wiesbadener Schloss und dem Landtag teil. In dem von außen relativ "unscheinbaren" Gebäude verbergen sich ein üppig verziertes und wunderschönes Schloss und die modernen Räumlichkeiten unserer hessischen Landesregierung. Mit staunenden Augen und vielen Fragen wurde von den Kindern alles ausgiebig begutachtet.

Danach sammelten die Viertklässler jede Menge Sinneseindrücke im Mit-Mach-Museum des Schlosses Freudenberg. Der Förderverein hat für die Erich Kästner-Schule einen günstigen Preis ausgehandelt und eine Jahreskarte für das Schloss Freudenberg gekauft. Somit haben alle Jahrgänge die Möglichkeit dieses spannende Museum mit dem riesigen Abenteuer-Park und Barfuß-Pfad zu besuchen.

Wir ermöglichen dadurch allen Kindern einen ereignisreichen Besuch unserer Landeshauptstadt, der für die einzelnen Familien bezahlbar bleibt?

SCHÖNE FERIEN und herzliche Grüße,

Anke Dewald


12.06.2015 Besichtigung der Baustelle des neuen Schulgebäudes


20.03.2015 Frühlingsfest


17.03.2015 Die Baustelle unseres neuen Schulgebäudes.




Das RSS Feed-Widget ist noch nicht konfiguriert.
UA-72780737-1